DBIS EPub

Entwurf eines Usability-Konzeptes für das Produktdatenintegrationssystem PROCEED

Merkel, Jens (2014) Entwurf eines Usability-Konzeptes für das Produktdatenintegrationssystem PROCEED. Masters thesis, Ulm University.

[img] PDF - Registered users only - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
16Mb

Abstract

Moderne Fahrzeuge bieten immer mehr Funktionen und elektronische Systeme. Mit der steigenden Anzahl an Funktionen wächst die Anzahl an verbauten und vernetzten Sensoren, Aktoren und Steuereinheiten. Die Entwicklung von neuen elektrischen und elektronischen Komponenten und Systemen sowie deren Einsatz in Fahrzeugen führt zu einer wachsenden Menge an Produktdaten. Diese Produktdaten werden innerhalb von unterschiedlichen (E/E) Anwendungen erstellt, verarbeitet und dokumentiert. Das Produktdatenintegrationssystem PROCEED hat das Ziel eine gemeinsame Wissensbasis für diese Produktdaten zu schaffen, indem diese aus den unterschiedlichen Anwendungen in ein System integriert werden. Die gemeinsame Wissensbasis kann anschließend für anwendungsübergreifende Konsistenz- und Plausibilitätsprüfungen verwendet werden. Das Ziel dieser Masterarbeit ist die Entwicklung eines Usability-Konzeptes für ein in der Entwicklung befindliches Produktdatenintegrationssystem. Usability beschreibt dabei die Berücksichtigung von Benutzeranforderungen und soll die Entwicklung einer aufgabenangemessenen und gebrauchstauglichen Anwendung sicherstellen. Dazu wurde das Produktdatenintegrationssystem PROCEED analysiert und die gefundenen Anforderungen definiert. Die zum Einsatz kommenden Methoden des Usability Engineering werden dabei ebenso beschrieben, wie das zugrundeliegende Usability-Engineering-Referenzmodell der Daimler AG. Das Resultat der Anforderungsanalyse ist die Definition von Usability-Zielen unter der Berücksichtigung von gängigen Bewertungskriterien, Regeln und Standards. Auf der Basis der definierten Anforderungen und Usability-Ziele werden Mockups und Workflow-Konzepte erstellt und dokumentiert. Diese werden schrittweise verfeinert und optimiert. Daraus entstehen dann schließlich detailliertere UI-Entwürfe. Die aus den UI-Entwürfen gewonnenen Erkenntnisse dienen als Grundlage für den in dieser Arbeit beschriebenen Styleguide. Der Styleguide stellt das ermittelte Usability-Konzept dar und ist das Ergebnis der durchgeführten Usability-Engineering-Methoden. Zusätzlich enthält der Styleguide Regeln für die einheitliche und softwareergonomische Gestaltung und Implementierung der späteren Benutzeroberfläche. Diese Regeln können auch als Basis für eine spätere Erweiterung der Anwendung mit zusätzlichen Funktionen und Aufgaben dienen.

Item Type:Thesis (Masters)
Subjects:DBIS Research > Master and Phd-Thesis
ID Code:1117
Deposited By: Julian Tiedeken
BibTex Export:BibTeX
Deposited On:04 Dec 2014 11:35
Last Modified:04 Dec 2014 11:35

Repository Staff Only: item control page