DBIS EPub

Konzeption und Realisierung eines Rahmenwerks zur Unterstützung von Therapeuten bei der Durchführung von Patientenbehandlungen

Stach, Michael (2016) Konzeption und Realisierung eines Rahmenwerks zur Unterstützung von Therapeuten bei der Durchführung von Patientenbehandlungen. Masters thesis, Ulm University.

[img] PDF - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
2307Kb

Abstract

Die Verbreitung von Smartphones im Alltag ist längst über alle Altersschichten hinweg erreicht und irreversibel. Dieser Umstand ermöglicht die Etablierung neuer IT-Dienstleistungen in bestehende Märkte, die bereits über einen ausgeprägten Benutzerkreis verfügen. So verzeichnet der Bereich der Fitness und Gesundheits-Apps in den letzten Jahren ein stetiges Wachstum, wobei der Scheitelpunkt dieser Entwicklung noch nicht erreicht ist. Gerade die Untergruppe der elektronischen Gesundheitsdienste, die mobile Endgeräte zur Unterstützung ihrer Dienste verwenden, steht noch am Beginn einer flächenmäßigen Verbreitung, obwohl bereits heute eine Bereitschaft zur Benutzung solcher Dienste vorherrscht. Diese große Bereitschaft beschränkt sich dabei nicht nur auf die Patienten elektronischer Gesundheitsdienste, auch Ärzte, Therapeuten und Forscher zeigen ein besonderes Interesse an den neu entstandenen Möglichkeiten. Da psychische Erkrankungen bereits heute zu der zweithäufigsten Diagnosegruppe gehört, verlangt die Disziplin der Psychotherapie nach neuen effizienten Lösungen, die den Therapeuten bei der Erstellung, Überwachung und ständigen Weiterentwicklung der Behandlung unterstützt. Gleichzeitig ist die Sammlung von Datensätzen zu Forschungszwecken ein stetiges Anliegen von Wissenschaftlern, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung und Implementierung eines generischen Rahmenwerks zur Unterstützung von Therapeuten bei der Durchführung ihrer Patientenbehandlungen. Dafür wurde eine Architektur konzipiert, um mittels Mobile Crowdsensing neuartige Patientendaten zu erheben, strukturiert zu speichern und zu verwalten. Dieses Rahmenwerk unterstützt dabei das Therapiemittel der therapeutischen Hausaufgaben und wird am Beispiel der Disziplin Psychotherapie entwickelt. Aufgrund des generischen Aufbaus kann das System jedoch auf weitere Disziplinen, welche Hausaufgaben als Therapiemittel verwenden, übertragen werden. Um den Patienten bei der Durchführung seiner Hausaufgabe zu unterstützten und gleichzeitig zu motivieren, verwaltet das Rahmenwerk alle Behandlungen des Patienten und benachrichtigt ihn, sobald eine Hausaufgabe ausgeführt werden muss. Gleichzeitig kann der Therapeut über die Anwendung den Kontext der Durchführung konfigurieren und somit Einfluss auf die Behandlungssituation außerhalb der Therapiesitzung nehmen.Weitere Informationen zur Ausführung erhält der Therapeut über die Abgaben des Patienten, welche nach jeder Durchführung der Hausaufgaben erstellt und über ein Monitoring-Tool überwacht und analysiert werden kann. Mithilfe dieser Informationen kann der Therapeut Hausaufgaben fortlaufend an die individuellen Bedürfnisse des Patienten anpassen. Um den emotionalen Zustand nach Beendigung der Hausaufgabe zu erlangen, bietet das Rahmenwerk Feedback-Vorlagen zur Rückkopplung an, über die der Patient Fragen beantworten oder multimediale Inhalte zu seiner Abgabe hinzufügen kann. Gleichzeitig können Patienten ihre Daten für Studien freigeben, um neue Erkenntnisse zu gewinnen und als Rückwirkung effektivere Behandlungen zu erhalten.

Item Type:Thesis (Masters)
Subjects:DBIS Research > Master and Phd-Thesis
ID Code:1434
Deposited By: Ruediger Pryss
BibTex Export:BibTeX
Deposited On:23 Nov 2016 16:13
Last Modified:23 Nov 2016 16:13

Repository Staff Only: item control page